Verdrängungsreaktion

Wenn win Salz einer schwachen Säure (oder Base) mit einer stärkeren Säure (oder Base) vermischt wird, so entstaht das Salz der der stärkeren Säure oder Base und die schwächere Säure: Beispiel Natriumacetat (NaAc) und Chlorwasserstoffsäure (Salzsäure) reagieren zu Essigsäure (HAc) und Natriumchlorid:    Aufgrund der Gleichgewichtslage des Acetats als Base ist dies nachvollziehbar: Das Gleichgewicht Read More …

Was sind gute Reduktionsmittel?

Reduktionsmittel sind Stoffe die gerne Elektronen abgeben. Das sind erstmal unedle Metalle und elektropositive Nichtmetalle. Man kann Reduktionsmittel nach ihrer Reduktionskraft gemäß der elektrochemischen Spannungsreihe ordnen: Demnach wären metallisches Lithium oder metallisches Natrium das beste Reduktionsmittel. Nur, habt ihr schon mal metallische Lithium oder metallisches Natrium gesehen? ich selbst bisher nur im Labor, unter Wasser- Read More …

Säuren und Basen 1: Autoprotolyse von Wasser

Autoprotolyse von Wasser Wasser hat bekanntlich die Summerformel H2O. Das heißt ein Wassermolekül besteht aus zwei H-Atomen und einem O-Atom. Dies gilt aber nur für fast alle Wassermoleküle. Manche H2O -Moleküle geben H+-Ionen (=Protonen) an andere H2O -Moleküle ab. Dabei entstehen H3O+ und OH– -Ionen. Dieser Vorgang wird als Autoprotolyse des Wassers bezeichnet. Die lässt Read More …

Regeln zur Bestimmung der Oxidationsstufe

Regeln zur Bestimmung von Oxidationszahlen Regeln mit deren Hilfe man die Oxidationszahlen bestimmen kann sind streng hierachisch  in der richtigen Reihenfolgeanzuwenden. Erst zur nächsten Regel geht wenn die davor keine eindeutige Entscheidung liefert. Hauptregeln Atome im elementaren Zustand haben immer die Oxidationszahl 0.    Bei einatomigen Ionen entspricht die Oxidationszahl der Ionenladung Die Summe der Oxidationszahlen Read More …